Die Schleimhautbarriere des Magens stellt einen Schutz vor Selbstandauung durch die Magensäure dar. Sie wird durch den Schleim und das bikarbonathaltige Sekret der Nebenzellen gebildet. Auch eine ausreichende Schleimhautdurchblutung, die durch Prostaglandin gefördert wird, ist wichtig für die Intaktheit der Schleimhautbarriere.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung