Prostataspezifisches Antigen (PSA)

Eiweißstoff, der in der Prostata produziert wird und im Blut nachweisbar ist. PSA wird als relativ unspezifischer Tumormarker zur Früherkennung des Prostatakarzinoms verwendet. Ein hoher PSA-Wert, vor allem wenn dieser schnell angestiegen ist, kann ein erster Hinweis sein. Jedoch findet man auch bei anderen Erkrankungen (Prostataentzündung, gutartige Prostatavergrößerung) oder Reizungen (Radfahren, Prostatabiopsie) erhöhte PSA-Konzentrationen im Blut.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung