LH (Luteinisierendes Hormon)

In der Hirnanhangsdrüse gebildetes Hormon, das in den Geschlechtsdrüsen die Bildung von weiblichen (Östrogenen) und männlichen (Androgenen) Geschlechtshormonen stimuliert. Bei der Frau werden der Eisprung und die Gelbkörperbildung beeinflusst. Eine Schwangerschaft ohne LH ist nicht möglich.

Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung