Flüssige Funktionen (beim Gedächtnis)

Unter den flüssigen Funktionen (auch flüssige Intelligenz; fluide Intelligenz) versteht man u.a. die Denkgeschwindigkeit, mit der Informationen verarbeitet werden und die Fähigkeit, wie schnell eine Person eine Situation erfassen und sich auf diese einstellen kann. Sie haben u.a. Einfluss auf die Merkfähigkeit. Die flüssigen Funktionen nehmen mit dem Alter deutlich ab.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung