Down-Syndrom

Krankheitsbild das durch eine Chromosomenabweichung des Chromosom 21 hervorgerufen wird. Dabei liegt das Chromosom 21 nicht wie gewöhnlich zweifach vor, sondern dreifach vor. Neben den typischen äußerlichen Merkmalen wie einer verengten Lidspalte, kurzem Hals und rundem Kopf, leiden die Menschen mit einem Down-Syndrom oft an organischen Erkrankungen wie beispielsweise Herzfehlern und einer verminderten Intelligenz. Benannt wurde die Erkrankung, die auch Trisomie 21 genannt wird, nach dem englischen Arzt John Langdon Haydon Down (1828-1896).
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung