Chorionzottenbiopsie (auch Chorionbiopsie)

Mittels einer Biopsie (siehe dort) werden in der 11. – 13. Schwangerschaftswoche Bestandteile der Plazenta (des Mutterkuchens), die Chorionzotten, entnommen und untersucht. Sie dient dem Nachweis chromosomal bedingter Besonderheiten und einiger Stoffwechselerkrankungen.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung